Faszien - FarbWirbel 2020

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wissenswertes
Faszien - geheimnisvolle Bänder

Faszien sind bei vielen Menschen immer noch eher unter dem Namen BINDEGEWEBE bekannt.
Jahrzehntelang hielt man jenes weisse Geflecht im Körper, das unter der Haut die Muskeln und Muskelbündel umhüllt, nur für totes Füllmaterial. Doch neue Forschungen (erstmals 2007 ! wissenschaftlich durch Dr. Robert Schleip belegt und vorgestellt) enthüllen, dass das Bindegewebe viele Funktionen hat: es ist ein eigenständiges Organ, das den Körper nicht nur stützt und formt, sondern auch mit vielen Nervenendungen, Schmerz- und Bewegungssensoren versehen ist. Faszien können sich sogar selbstständig zusammenziehen und sie übernehmen die Kraftübertragung von Muskel zu Muskel, sorgen also dafür, dass die Muskeln miteinander kooperieren und reibungslos funktionieren. Die zahlreichen Bewegungssensoren auf den Faszien machen das Bindegewebe zu einem zentralen Organ der Körperwahrnehmung, das sich sogar auf das Immunsystem und die Psyche auswirkt.

gesunde Faszie


 
verklebte Faszie

Nervenendungen in den Faszien

Manuelle Therapien, wie z.B. die klassische Massage, regen den Stoffwechsel und den Flüssigkeitsaustausch an oder führen dazu, dass entzündungshemmende Botenstoffe ausgeschüttet werden. Bewegungsmangel oder Fehlbelastungen führen gerne zu Verklebungen und Verfilzungen der Faszien. Sanfte Massagen können diese wieder lösen.







 
Copyright 2020. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü